Känguru-Wettbewerb und Kopfrechen-Meisterschaft

von Sascha LippkeAktuelles, Mathematik0 Kommentare

Auch in diesem Jahr hat das WBG wieder am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Sonst findet der Wettbewerb immer am dritten Donnerstag im März statt, da in diesem Jahr allerdings die Osterferien in einigen Bundesländern dies verhinderten, startete der Känguru-Wettbewerb erst am 18. April. Insgesamt haben 122 Schüler_innen des WBGs teilgenommen, wir konnte die Zahl der Anmeldungen also noch einmal weiter steigern. Wie bereits im letzten Jahr hat der Förderkreis auch dieses Mal die Anmeldekosten für alle Fünftklässler_innen übernommen, noch einmal vielen Dank dafür!
Jede_r Teilnehmer_in bekam eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl sowie einen kleinen Preis, der in diesem Jahr ein kleines Puzzle-Spiel war. Die Fünft- und Sechstklässler hatten viel Spaß beim ersten Ausprobieren dieses Spieles!

Besonders erfolgreich waren Leni Hoffmann und Leo Xia aus der 5c, die beide den 3. Preis in NRW der Altersklasse 5/6 erreichten. Sie berichten:

“Ich bin Leo und habe beim Känguru-Wettbewerb den 3. Preis gewonnen. Ich habe mich auch viel vorbereitet und die Aufgaben der vorherigen Jahre gemacht. Ich war sehr zufrieden und habe den Tipp: Übung macht den Meister!”

“Ich bin Leni und habe ebenfalls beim Känguru-Wettbewerb den 3. Preis gewonnen. Ich habe beim Känguru-Wettbewerb mitgemacht, weil es mal Abwechslung ist und Spaß macht. Außerdem finde ich es sehr toll, dass auch das WBG an diesem Wettbewerb teilnimmt.”

Sogar den ersten Platz in NRW der Jahrgangsstufen 7/8 hat Florian Stubbe aus der 8b mit unglaublichen 140 von 150 Punkten erreicht. Außerdem hat er mit dieser Leistung das Känguru-T-Shirt für den größten Känguru-Sprung erhalten, da er am gesamten WBG die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst hat.

Ein weiterer Wettbewerb, an dem das WBG wiederholt in diesem Jahr teilgenommen hat, war die Kopfrechenmeisterschaft. Zur Vorrunde, also zur Kreismeisterschaft Recklinghausen, haben sich 19 Schüler_innen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8 des WBGs angemeldet. Nach einem anstrengenden Tag konnten sich Erik Kretschmer (5b), Caroline Thierry (5c), Isabell Gesing, Leen Ghanoom und Anja Rybka (alle aus der 6b) für die Münsterland-Meisterschaft in Coesfeld qualifizieren. Davon berichten Leen und Anja:

“Am 6.6.24 waren Caroline, Erik, Isabell, Anja und Leen auf dem Weg zum St.-Pius-Gymnasium zu der 2. Münsterland-Meisterschaft. Als wir angekommen sind haben wir uns erstmal angemeldet. Danach durften wir uns einen Platz in der Aula aussuchen. Um 9:00 Uhr wurden wir dann begrüßt. Eine Stunde später hatten wir 45 min Zeit zum Rechnen. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Um 10:45 Uhr konnten wir dann spielen, Kuchen essen und Getränke kaufen. Außerdem konnten wir uns Spiele und andere coole Sachen ausleihen. Wir haben sogar einen anderen netten Jungen kennen gelernt. Um 13:50 Uhr haben wir dann alle zusammen ein Gruppenfoto gemacht. Um 14:00 Uhr war es dann endlich soweit, die Urkundenvergabe stand an. Alle waren sehr aufgeregt. Alle haben sehr gut abgeschnitten. Es war sehr knapp mit den Platzierungen. Um 15:00 Uhr sind wir dann alle nach Hause gefahren. Es hat sehr Spaß gemacht.”

Interessierte Schüler_innen haben im kommenden Schuljahr wieder die Möglichkeit an den Mathematik Wettbewerben teilzunehmen. Sprecht uns gerne an!

PER, HGF