Erdkunde

Sekundarstufe I

Im Fach Erdkunde werden in der Sekundarstufe I verschiedene Länder „bereist“. Inhaltlich befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themenfeldern Tourismus, Zusammenleben in unterschiedlichen Räumen, Georisiken, Landschaftszonen, Bevölkerungsentwicklung, Globalisierung und Strukturwandel. In der fünften und neunten Jahrgangsstufe wird in beiden Halbjahren Erdkunde unterrichtet und in der Jahrgangstufe 7 und 8 jeweils ein Halbjahr (Epochenunterricht). Zurzeit wird in der Sekundarstufe I mit den Lehrwerken von Westermann (Diercke Geographie 1 und 2/3) und den aktuellen Diercke Atlanten gearbeitet.

Mit der Umstellung zu G9 wird das Fach Erkunde in der Jahrgangstufe 5, 7, 9 und 10 jeweils für ein ganzes Schuljahr unterrichtet. Die Lehrwerke (Terra 1, 2 und 3) stammen dann von Klett und die Atlanten weiterhin von Diercke.

 

Sekundarstufe II

In der Sekundarstufe II können die Schülerinnen und Schüler Geographie als Wahlfach in Grundkursen ab der Jahrgangsstufe EF bzw. in Leistungskursen ab der Q1 belegen. Die Grundkurse können bis zum Abitur fortgeführt und Geographie dann als drittes oder viertes Abiturfach gewählt werden. Der Leistungskurs muss bis zum Abitur fortgeführt und als zweites Abiturfach gewählt werden. Falls eine Schülerin oder ein

Schüler im Fach Geographie eine Facharbeit in der Jahrgangsstufe Q1 anfertigt, ersetzt sie die erste Klausur des zweiten Halbjahres.

Im Zuge der Globalisierung wird ein weltweiter Raumbezug vermittelt. Als Lehrwerke werden die Diercke Praxis Arbeits- und Lernbücher für die Einführungs- und Qualifikationsphase verwendet. Die thematischen Schwerpunkte finden Sie im Lehrplan.

Exkursionen

In allen Jahrgangsstufen, in denen das Fach Erdkunde/ Geographie unterrichtet wird, werden Exkursionen angeboten und durchgeführt. Ein mögliches Ziel ist z.B. die Erkundung eines regionalen Bauernhofes, angebunden an das Themenfeld Landwirtschaft in Deutschland (Jahrgangsstufe 5). Für die Jahrgangsstufe 7 bietet sich eine Tagesexkursion zum Klimahaus in Bremerhaven (Bezug zum Themenfeld Klimazonen) an. Aktuelle Themen wie der Kohleausstieg werden durch eine Fahrt zum rheinischen Braunkohlerevier beleuchtet (Einführungsphase). In der Qualifikationsphase werden im Rahmen des Inhaltsfeldes „Wirtschaftsregionen im Wandel“ gelungene Strukturwandelprojekte (der Phoenixsee in Dortmund, die Zeche Zollverein in Essen, …) von den Schülerinnen und Schülern erkundet. Stadtgeographische Inhalte werden  zum einen durch eine  Begehung der Recklinghäuser Innenstadt und zum anderen auf Leistungskursfahrten verdeutlicht.

Vereinbarungen der Fachkonferenz Erdkunde/Geographie

Sekundarstufe I

 

Sekundarstufe II